Chiops – „Unsterblich – EP“ (VÖ 15.03.2019)

Genre: Pop-Rock
Heimatstadt: Chemnitz

Wir möchten euch unsere Supportband Chiops und deren erstes Album (EP) gerne vorstellen und näher bringen.

Ich wurde gebeten eine Review zu der EP „Unsterblich“ zu verfassen, was ich natürlich gerne gemacht habe. Bis zu diesem Zeitpunkt war mir die Band Chiops um den Sänger Tilo Reichold alias Chiops gänzlich unbekannt, obwohl er schon seit Jahren erfolgreich im Musikgeschäft unterwegs ist.

Seit 2018, nach einer längeren Pause, kehrte Chiops mit einer neuen Band zurück.

Bandmitglieder:
Chiops (Gesang)
Eli (Gitarre)
Simon (Drums)
Kessi (Bass)

Musikalisch lässt Chiops leidenschaftlichen Pop-Rock mit elektronischen Sounds verschmelzen und verbindet gefühlvolle Melodien mit rockigen Gitarren. (Quelle: Homepage)

Tracklist:
1. Ich bin Ich
2. Mein Revier
3. Unsterblich
4. Kartenhaus
5. Tote Fische

Ich habe in die EP rein gehört und möchte euch die Inhalte der Songs, in meiner Interpretation, näher bringen. Damit ihr wisst, welche Themen auf euch zu kommen.

1. Ich bin Ich: Jeder ist mal in einer Situation bzw. Beziehung, in der man sich gefangen fühlt und in einem goldenen Käfig eingesperrt ist. Sie wollen aus dir eine Marionette machen, dich willenlos machen, damit du nach ihrer Pfeife tanzt.
Aber irgendwann musst du diese unsichtbaren Ketten sprengen und dich von alldem befreien. Erst dann bist du du. Erst dann bist du es selbst. Mit deinem eigenen Willen, deinem eigenen Ich. Lasse es nie dazu kommen!

2. Mein Revier: Manchmal ist man gedanklich oder auch physisch weit weg von seiner Familie und seinen Freunden. Diese Phase braucht man ab und an um sich z. B. selber zu finden, in sich zu gehen, einen klaren Gedanken fassen zu können oder sich wieder zu sortieren.
Und wenn du gefunden hast, was du gesucht hast, dann kehre nach Hause zurück. Geh zu deinen Freunden, mach Party mit ihnen und genieße die Zeit! Genauso natürlich mit der Familie. Kehre in dein Revier zurück.

3. Unsterblich: Jeder von uns ist etwas Besonderes und einzigartig und noch ganz viel mehr. Wir müssen es nur verstehen. Und wenn wir uns entsprechend verhalten und unser Leben leben, wie es einem selbst gefällt, dann sind wir unsterblich.

4. Kartenhaus: Jeder kennt die Geschichte rund um das „Kartenhaus“. Und jeder weiß, was passiert, wenn deine scheinbar heile Welt zusammen fällt. Chiops singt genau darüber.

Wie es dich danach erstmal in eine andere graue Welt zieht und du nach einer Hand suchst, die dich auffängt. Du bittest darum deinen richtigen Weg wieder zu finden und einzuschlagen. Lass dir helfen, wenn du Hilfe angeboten bekommst.

5. Tote Fische: Tote Fische schwimmen mit dem Strom, der Masse hinterher. Wach auf! Steh auf! Und dreh dich um!
Chiops fordert dich auf, nicht immer das zu tun, was andere von dir verlangen. Wieso lässt du das (einige Aufzählungen folgen) mit dir machen?

Mein Fazit:
Außer in dem Lied „Ich bin Ich“ singt die Bassistin Kessi den Refrain und kleine Passagen davor mit. Das lockert die Songs nochmal richtig gut auf und lädt, neben den leichten Texten zum Mitsingen ein, was mir persönlich sehr gut gefällt.

Ich bin auch ein Fan von Chiops (Sänger) deutlicher, klarer Aussprache. Dadurch wird der Text und der Inhalt der Songs verständlicher. Man muss nicht 5-mal ein Lied anhören, um zu erkennen, um was es geht. Hier versteht jemand sein Handwerk.

Das genannte Genre Pop-Rock, ist ja nicht so mein Bereich. Umso mehr, bin ich dann doch positiv überrascht worden. So poppig sind sie gar nicht. ^^ Es ist eine gute Mischung und hebt sich von den anderen deutschsprachigen Bands doch ab.

Eure Fr. Dr. Bumblebee für Evil-Rock Radio

Im Januar 2020 erschien die neue Single „Einsam“. Vielleicht können wir bald mit einem Album rechnen.

Hier könnt ihr es euch anhören:

Hier erhältlich im Online Shop:

https://www.krone-club.de/shop.html

Hier findest du Chiops:

Diesen Beitrag teilen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*


CAPTCHA-Bild
Play CAPTCHA Audio
Bild neu laden