Fräulein Tonspur – Wir sind hier (VÖ 08.02.2019)

Review von Fr. Dr. Bumblebee vom  07.01.2019

Ach, was hab ich auf das Debütalbum von Fräulein Tonspur gewartet. Ich habe die Band 2017 beim „Hartbeton Festival“ in Aschaffenburg/Sailauf das erste Mal gesehen und im Laufe des letzten Jahres und bei den letzten Konzerten auch persönlich kennen gelernt.

Jeden Monat habe ich gefragt, wann kommt endlich euer Album raus und immer wieder wurde ich vertröstet. Jetzt endlich steht der Veröffentlichungstermin von „Wir sind hier“ fest. Das Album erscheint am 8. Februar 2019 und ich durfte vorab schon reinhören und berichte euch über den Inhalt und die Hintergründe der Songs.

Aber warum heißt Fräulein Tonspur eigentlich so? Ich habe bei der Band nachgefragt und Stefan antwortete mir: „Wir fanden etwas mit Anrede ganz cool. Herr, Frau oder Fräulein. Haben uns dann relativ schnell auf Fräulein geeinigt. Tonspur haben wir dann durch probieren gefunden. Fräulein Tonspur klang für uns dann gut. Ist recht unspektakulär, aber so war es.“

Bandmitglieder (Stand: 2019)
Jochen – Gesang
Marco – Gitarre
Michi – Gitarre
Stefan – Schlagzeug
Max – Bass

Tracklist
1. Wir sind hier
2. Immer Vollgas
3. Eskalieren
4. Trink ich noch ein‘?
5. Junge wach mal auf
6. Für dich
7. Frei
8. Lügner
9. Der 12. Mann
10. Alphatier
11. Olga
12. Krawall & Radau

1. Wir sind hier: „Wir wissen nicht ob ihr‘s wolltet, Fakt ist Wir sind hier“. Das ist die Botschaft von Fräulein Tonspur und von diesem Album. Ganz klar muss dieses Lied den Anfang machen. Das Lied stimmt auf Party, Musik, Tanzen und Feiern ein. Denn sie sind für uns am Start.

2. Immer Vollgas: Wurde im Oktober 2017 veröffentlicht und schon bei diesem Song konnte man sehen, welche Richtung Fräulein Tonspur einschlägt.
Mit dem Kopf durch die Wand, lautet das Motto. Gib einfach in deinem Leben und in jeder Lebenslage gas. Auch wenn es mal holprig ist, das gehört nun mal dazu. Aber mach dir keine Gedanken und lebe dein Leben. Immer positiv denken.

3. Eskalieren: Jeder Mensch verändert sich im Laufe der Jahre. Der eine in deinem Freundeskreis findet es gut, der andere nicht. Dein alter Freund sucht dein altes Ich und vermisst die gemeinsame Zeit, die ihr miteinander verbracht habt. Er fordert dich auf die alten Zeiten wieder aufleben zu lassen, quasi zu eskalieren.

4. Trink ich noch ein‘?: Diese Frage hat sich bestimmt schon mal jeder von uns gestellt. Der Kopf sagt nein, der Bauch sagt ja. Was mache ich nun? Das Lied ist ein Muss auf jedem Konzert. Das perfekte Sauf- und Partylied lädt auch zum Tanzen wieder ein.

5. Junge wach mal auf: Der zweite Song von Fräulein Tonspur wurde auch im Oktober 2017 veröffentlicht.
Ein Appell an alle „Muttersöhnchen und Stubenhocker“. Das Leben findet draußen auf der Straße statt und nicht daheim vorm PC, bei Facebook oder vor der Spielkonsole.

6. Für dich: Der Partner ist oft auch der beste Freund. „Für dich“ würde ich einfach alles machen, damit es dir gut geht. Ein bisschen Romantik gehört zu jeder Rockband und dieses Lied ist für alle Romantiker unter euch.

7. Frei: Lass dich nicht von anderen beeinflussen, sondern sei so wie du sein willst. Befreie dich aus den Fängen der Anderen und fühl dich einfach frei. Lebe dein Leben, wie du es willst und nicht wie sie es wollen. Mach einfach das, wonach dir gerade ist.

8. Lügner: Das dritte Video „Lügner“ wurde im Juli 2018 veröffentlicht. Dieser Song enthält so viel Wahrheit über dieses dämliche Gerede und Getratsche in der Gesellschaft. Bevor man irgendetwas erzählt, sollte man sich vorher darüber informieren und nicht irgendwelche Lügen in die Welt setzen.

9. Der 12. Mann: Ohne den Song gehört zu haben, kannst du erahnen, um was es hier wohl geht. Auch Fräulein Tonspur ist Fußballfan mit Leib und Seele und stehen hinter ihrem Verein. Welcher es wohl ist, verraten sie aber nicht.

10. Alphatier: Eine Band kann ein Statement oder eine Message am besten über die Songs erzählen und sie übernehmen somit den Vorreiter in der Gesellschaft. Und das sollte jeder von uns auch machen dürfen. Äußere deine Meinung und vertritt sie, dann bist auch du ein Alphatier. Der Song wurde im November 2018 veröffentlicht.

11. Olga: Ich frage mich, warum Fräulein Tonspur über eine russische Kampffrau singt. Eine große Frau mit ganz viel Masse. Irgendwie erinnert mich der Song an „Baggerfahrer Erika“ von den Thekenproleten.
Das süße Rehlein kann knallhart sein und er ist hin und weg von ihr. Ich denke, hier soll das äußere Erscheinungsbild ausgeblendet werden und an die innere Schönheit jeder Person erinnern. Oder ist es einfach die Ironie des Lebens?

12. Krawall & Radau: Das letzte Lied ist der offizielle Slogan von Fräulein Tonspur. Hier stellt sich die Band einmal kurz vor. Ein Lied für alle Fans zum Mitgröhlen.

Mein Fazit:
Das lange Warten hat sich absolut gelohnt. Das Debütalbum ist durchgängig mit schnellen Rhythmen ausgestattet und ist definitiv ein Partyalbum, was zum Mitsingen und Tanzen einlädt. Die markante Stimme von Jochen ist ein wichtiger Wiedererkennungspunkt der Band. Der Vertrag mit Wellenbrecher hat ihnen u. a. auch viel Rückhalt und Sicherheit gegeben, so dass sie sich voll und ganz auf die Produktion konzentrieren konnten.

Wie heißt es laut Fräulein Tonspur: „Die 5 Musiker aus Südhessen haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Deutschrock kompromisslos aufzumischen. […] die Message könnte nicht klarer formuliert sein: Immer Vollgas!“

Das haben sie definitiv geschafft. Ich freue mich auf das Album.

Diesen Beitrag teilen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*


CAPTCHA-Bild
Play CAPTCHA Audio
Bild neu laden